Domain ausreifen.de kaufen?
Wir ziehen mit dem Projekt ausreifen.de um. Sind Sie am Kauf der Domain ausreifen.de interessiert?
Schicken Sie uns bitte eine Email an
domain@kv-gmbh.de oder rufen uns an: 0541-76012653.
Produkte zum Begriff Vollständigkeit:

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,2, Hochschule Liechtenstein (Fachbereich Wirtschaftswissenschaften), Veranstaltung: Seminar BWL, Sprache: Deutsch, Abstract: Das zentrale Element dieser Seminararbeit ist die Beurteilung des bereits in groben Zügen entwickelten Konzeptes der ¿Einheits-AG¿ sowie die Ausarbeitung alternativer Sanierungsansätze. Die Ausgangslage der Kommunalbetriebe sowie Gründe und Ursachen für die desolate finanzielle Lage werden im ersten Kapitel dieser Seminararbeit dargestellt. Im zweiten Abschnitt wird das Konzept der ¿Einheits-AG¿ noch einmal umfassend vorgestellt und erläutert. Das Kernelement der Arbeit ist, wie schon erwähnt, die Beurteilung der einzelnen Komponenten des bereits ansatzweisen ausgearbeiteten Lösungsvorschlages. Die verschiedenen Teilaspekte dieses Ansatzes werden im dritten Kapitel kritisch gewürdigt. 

Neben der ¿Einheits-AG¿ wären verschiedene alternative Sanierungskonzepte denkbar. Einige Lösungsansätze werden im vierten Kapitel vorgestellt. Grundsätzlich wären noch wesentlich mehr Alternativen denkbar. Die Arbeit beschränkt sich auf die Wesentlichsten und erhebt keinesfalls einen Anspruch auf Vollständigkeit. Im folgenden Kapitel werden alle thematisierten Sanierungskonzepte beurteilt. Es wird versucht gewisse Vor- und Nachteile aufzuzeigen sowie eine ganzheitliche Bewertung vorzunehmen. Das Unternehmen wird in der Zukunft nur dann erfolgreich sein, wenn die Personal- und Führungspraxis grundlegend verändert wird. Mögliche Varianten in diesem Bereich thematisiert das sechste Kapitel. Kapitel sieben umfasst die operative Planung des Projektes aus der Sicht des Beraters sowie eine detaillierte Kalkulation. Ein kurzer Überblick über die potentiellen Chancen und Gefahren des Unternehmen aus heutiger Sicht sowie eine kurzer Ausblick über potentielle, makroökonomische Veränderungen bilden den Abschluss dieser Seminararbeit. (Hepberger, Rainer)
Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,2, Hochschule Liechtenstein (Fachbereich Wirtschaftswissenschaften), Veranstaltung: Seminar BWL, Sprache: Deutsch, Abstract: Das zentrale Element dieser Seminararbeit ist die Beurteilung des bereits in groben Zügen entwickelten Konzeptes der ¿Einheits-AG¿ sowie die Ausarbeitung alternativer Sanierungsansätze. Die Ausgangslage der Kommunalbetriebe sowie Gründe und Ursachen für die desolate finanzielle Lage werden im ersten Kapitel dieser Seminararbeit dargestellt. Im zweiten Abschnitt wird das Konzept der ¿Einheits-AG¿ noch einmal umfassend vorgestellt und erläutert. Das Kernelement der Arbeit ist, wie schon erwähnt, die Beurteilung der einzelnen Komponenten des bereits ansatzweisen ausgearbeiteten Lösungsvorschlages. Die verschiedenen Teilaspekte dieses Ansatzes werden im dritten Kapitel kritisch gewürdigt. Neben der ¿Einheits-AG¿ wären verschiedene alternative Sanierungskonzepte denkbar. Einige Lösungsansätze werden im vierten Kapitel vorgestellt. Grundsätzlich wären noch wesentlich mehr Alternativen denkbar. Die Arbeit beschränkt sich auf die Wesentlichsten und erhebt keinesfalls einen Anspruch auf Vollständigkeit. Im folgenden Kapitel werden alle thematisierten Sanierungskonzepte beurteilt. Es wird versucht gewisse Vor- und Nachteile aufzuzeigen sowie eine ganzheitliche Bewertung vorzunehmen. Das Unternehmen wird in der Zukunft nur dann erfolgreich sein, wenn die Personal- und Führungspraxis grundlegend verändert wird. Mögliche Varianten in diesem Bereich thematisiert das sechste Kapitel. Kapitel sieben umfasst die operative Planung des Projektes aus der Sicht des Beraters sowie eine detaillierte Kalkulation. Ein kurzer Überblick über die potentiellen Chancen und Gefahren des Unternehmen aus heutiger Sicht sowie eine kurzer Ausblick über potentielle, makroökonomische Veränderungen bilden den Abschluss dieser Seminararbeit. (Hepberger, Rainer)

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,2, Hochschule Liechtenstein (Fachbereich Wirtschaftswissenschaften), Veranstaltung: Seminar BWL, Sprache: Deutsch, Abstract: Das zentrale Element dieser Seminararbeit ist die Beurteilung des bereits in groben Zügen entwickelten Konzeptes der ¿Einheits-AG¿ sowie die Ausarbeitung alternativer Sanierungsansätze. Die Ausgangslage der Kommunalbetriebe sowie Gründe und Ursachen für die desolate finanzielle Lage werden im ersten Kapitel dieser Seminararbeit dargestellt. Im zweiten Abschnitt wird das Konzept der ¿Einheits-AG¿ noch einmal umfassend vorgestellt und erläutert. Das Kernelement der Arbeit ist, wie schon erwähnt, die Beurteilung der einzelnen Komponenten des bereits ansatzweisen ausgearbeiteten Lösungsvorschlages. Die verschiedenen Teilaspekte dieses Ansatzes werden im dritten Kapitel kritisch gewürdigt. Neben der ¿Einheits-AG¿ wären verschiedene alternative Sanierungskonzepte denkbar. Einige Lösungsansätze werden im vierten Kapitel vorgestellt. Grundsätzlich wären noch wesentlich mehr Alternativen denkbar. Die Arbeit beschränkt sich auf die Wesentlichsten und erhebt keinesfalls einen Anspruch auf Vollständigkeit. Im folgenden Kapitel werden alle thematisierten Sanierungskonzepte beurteilt. Es wird versucht gewisse Vor- und Nachteile aufzuzeigen sowie eine ganzheitliche Bewertung vorzunehmen. Das Unternehmen wird in der Zukunft nur dann erfolgreich sein, wenn die Personal- und Führungspraxis grundlegend verändert wird. Mögliche Varianten in diesem Bereich thematisiert das sechste Kapitel. Kapitel sieben umfasst die operative Planung des Projektes aus der Sicht des Beraters sowie eine detaillierte Kalkulation. Ein kurzer Überblick über die potentiellen Chancen und Gefahren des Unternehmen aus heutiger Sicht sowie eine kurzer Ausblick über potentielle, makroökonomische Veränderungen bilden den Abschluss dieser Seminararbeit. , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Auflage: 2. Auflage, Erscheinungsjahr: 20070907, Produktform: Kartoniert, Beilage: Paperback, Autoren: Hepberger, Rainer, Auflage: 07002, Auflage/Ausgabe: 2. Auflage, Seitenzahl/Blattzahl: 48, Keyword: Seminar, Warengruppe: HC/Wirtschaft/Management, Fachkategorie: Management und Managementtechniken, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: GRIN Verlag, Länge: 210, Breite: 148, Höhe: 4, Gewicht: 84, Produktform: Kartoniert, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, eBook EAN: 9783638163071, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover,

Preis: 27.95 € | Versand*: 0 €
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Soziale Arbeit / Sozialarbeit, Note: 1,0, Eberhard-Karls-Universität Tübingen (Institut für Erziehungswissenschaften), Veranstaltung: Forschungsmethoden, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Methoden, die wir in der vorliegenden Arbeit betrachten, beruhen auf einem qualitativen Forschungsparadigma. Daher erscheint es uns als angebracht, kurz einige Aspekte qualitativer Sozialforschung darzustellen. Da es den Rahmen dieser Arbeit sprengen würde erheben wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Hier sollen lediglich die Aspekte herausgearbeitet werden, die im Rahmen dieser Arbeit relevant sind. 
 
Qualitative Sozialforschung unterscheidet sich von quantitativen naturwissenschaftlichen Forschungsparadigma. Der Qualitative Forschungsansatz nimmt Abstand davon, den Menschen und seine Umwelt mit standardisierten, an die Naturwissenschaft und ihre Gütekriterien angelehnten Methoden erforschen zu wollen. Stattdessen wird versucht, das Subjekt und seine subjektiv konstruierte Welt in aller Komplexität zu erfassen. 
Aus diesem Anspruch ergeben sich theoretische und methodologische Konsequenzen, von denen hier einige relevant erscheinende vorgestellt werden. 
Eine für qualitative Forschung ganz entscheidende Konsequenz aus dem Prinzip der Offenheit zeigt sich auf dem Gebiet der Theoriebildung. Wollen die Forschenden dem Untersuchungsgegenstand gegenüber offen sein, widerspricht dem eine theoretische Vorstrukturierung desselben ebenso wie der Vorformulierung von Hypothesen. 
Anstatt diese vorab festzulegen und ihnen den Untersuchungsvorgang zu unterwerfen, entstehen Hypothesen und theoretische Einschätzungen beim qualitativen Ansatz im Laufe des Forschungsprozesses. Eine Untersuchung dient also nicht wie bei quantitativer Sozialforschung der Überprüfung von Hypothesen, die zuvor aufgrund theoretisch abgehobenen, alltagsfremden Vorwissens gebildet wurden, sondern der prozessualen Hypothesengenerierung auf Basis dessen, was die Daten im Verlauf der Untersuchung zutage gebracht haben (vgl. Kleininig, 1995). (Aksu-Yagci, Solmaz~Breunig, Anna)
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Soziale Arbeit / Sozialarbeit, Note: 1,0, Eberhard-Karls-Universität Tübingen (Institut für Erziehungswissenschaften), Veranstaltung: Forschungsmethoden, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Methoden, die wir in der vorliegenden Arbeit betrachten, beruhen auf einem qualitativen Forschungsparadigma. Daher erscheint es uns als angebracht, kurz einige Aspekte qualitativer Sozialforschung darzustellen. Da es den Rahmen dieser Arbeit sprengen würde erheben wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Hier sollen lediglich die Aspekte herausgearbeitet werden, die im Rahmen dieser Arbeit relevant sind. Qualitative Sozialforschung unterscheidet sich von quantitativen naturwissenschaftlichen Forschungsparadigma. Der Qualitative Forschungsansatz nimmt Abstand davon, den Menschen und seine Umwelt mit standardisierten, an die Naturwissenschaft und ihre Gütekriterien angelehnten Methoden erforschen zu wollen. Stattdessen wird versucht, das Subjekt und seine subjektiv konstruierte Welt in aller Komplexität zu erfassen. Aus diesem Anspruch ergeben sich theoretische und methodologische Konsequenzen, von denen hier einige relevant erscheinende vorgestellt werden. Eine für qualitative Forschung ganz entscheidende Konsequenz aus dem Prinzip der Offenheit zeigt sich auf dem Gebiet der Theoriebildung. Wollen die Forschenden dem Untersuchungsgegenstand gegenüber offen sein, widerspricht dem eine theoretische Vorstrukturierung desselben ebenso wie der Vorformulierung von Hypothesen. Anstatt diese vorab festzulegen und ihnen den Untersuchungsvorgang zu unterwerfen, entstehen Hypothesen und theoretische Einschätzungen beim qualitativen Ansatz im Laufe des Forschungsprozesses. Eine Untersuchung dient also nicht wie bei quantitativer Sozialforschung der Überprüfung von Hypothesen, die zuvor aufgrund theoretisch abgehobenen, alltagsfremden Vorwissens gebildet wurden, sondern der prozessualen Hypothesengenerierung auf Basis dessen, was die Daten im Verlauf der Untersuchung zutage gebracht haben (vgl. Kleininig, 1995). (Aksu-Yagci, Solmaz~Breunig, Anna)

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Soziale Arbeit / Sozialarbeit, Note: 1,0, Eberhard-Karls-Universität Tübingen (Institut für Erziehungswissenschaften), Veranstaltung: Forschungsmethoden, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Methoden, die wir in der vorliegenden Arbeit betrachten, beruhen auf einem qualitativen Forschungsparadigma. Daher erscheint es uns als angebracht, kurz einige Aspekte qualitativer Sozialforschung darzustellen. Da es den Rahmen dieser Arbeit sprengen würde erheben wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Hier sollen lediglich die Aspekte herausgearbeitet werden, die im Rahmen dieser Arbeit relevant sind. Qualitative Sozialforschung unterscheidet sich von quantitativen naturwissenschaftlichen Forschungsparadigma. Der Qualitative Forschungsansatz nimmt Abstand davon, den Menschen und seine Umwelt mit standardisierten, an die Naturwissenschaft und ihre Gütekriterien angelehnten Methoden erforschen zu wollen. Stattdessen wird versucht, das Subjekt und seine subjektiv konstruierte Welt in aller Komplexität zu erfassen. Aus diesem Anspruch ergeben sich theoretische und methodologische Konsequenzen, von denen hier einige relevant erscheinende vorgestellt werden. Eine für qualitative Forschung ganz entscheidende Konsequenz aus dem Prinzip der Offenheit zeigt sich auf dem Gebiet der Theoriebildung. Wollen die Forschenden dem Untersuchungsgegenstand gegenüber offen sein, widerspricht dem eine theoretische Vorstrukturierung desselben ebenso wie der Vorformulierung von Hypothesen. Anstatt diese vorab festzulegen und ihnen den Untersuchungsvorgang zu unterwerfen, entstehen Hypothesen und theoretische Einschätzungen beim qualitativen Ansatz im Laufe des Forschungsprozesses. Eine Untersuchung dient also nicht wie bei quantitativer Sozialforschung der Überprüfung von Hypothesen, die zuvor aufgrund theoretisch abgehobenen, alltagsfremden Vorwissens gebildet wurden, sondern der prozessualen Hypothesengenerierung auf Basis dessen, was die Daten im Verlauf der Untersuchung zutage gebracht haben (vgl. Kleininig, 1995). , Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Soziale Arbeit / Sozialarbeit, Note: 1,0, Eberhard-Karls-Universität Tübingen (Institut für Erziehungswissenschaften), Veranstaltung: Forschungsmethoden, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Methoden, die wir in der vorliegenden Arbeit betrachten, beruhen auf einem qualitativen Forschungsparadigma. Daher erscheint es uns als angebracht, kurz einige Aspekte qualitativer Sozialforschung darzustellen. Da es den Rahmen dieser Arbeit sprengen würde erheben wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Hier sollen lediglich die Aspekte herausgearbeitet werden, die im Rahmen dieser Arbeit relevant sind. Qualitative Sozialforschung unterscheidet sich von quantitativen naturwissenschaftlichen Forschungsparadigma. Der Qualitative Forschungsansatz nimmt Abstand davon, den Menschen und seine Umwelt mit standardisierten, an die Naturwissenschaft und ihre Gütekriterien angelehnten Methoden erforschen zu wollen. Stattdessen wird versucht, das Subjekt und seine subjektiv konstruierte Welt in aller Komplexität zu erfassen. Aus diesem Anspruch ergeben sich theoretische und methodologische Konsequenzen, von denen hier einige relevant erscheinende vorgestellt werden. Eine für qualitative Forschung ganz entscheidende Konsequenz aus dem Prinzip der Offenheit zeigt sich auf dem Gebiet der Theoriebildung. Wollen die Forschenden dem Untersuchungsgegenstand gegenüber offen sein, widerspricht dem eine theoretische Vorstrukturierung desselben ebenso wie der Vorformulierung von Hypothesen. Anstatt diese vorab festzulegen und ihnen den Untersuchungsvorgang zu unterwerfen, entstehen Hypothesen und theoretische Einschätzungen beim qualitativen Ansatz im Laufe des Forschungsprozesses. Eine Untersuchung dient also nicht wie bei quantitativer Sozialforschung der Überprüfung von Hypothesen, die zuvor aufgrund theoretisch abgehobenen, alltagsfremden Vorwissens gebildet wurden, sondern der prozessualen Hypothesengenerierung auf Basis dessen, was die Daten im Verlauf der Untersuchung zutage gebracht haben (vgl. Kleininig, 1995). , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Auflage: 3. Auflage, Erscheinungsjahr: 20080531, Produktform: Kartoniert, Beilage: Paperback, Autoren: Aksu-Yagci, Solmaz~Breunig, Anna, Auflage: 08003, Auflage/Ausgabe: 3. Auflage, Seitenzahl/Blattzahl: 52, Keyword: Forschungsmethoden, Warengruppe: HC/Sozialpädagogik, Fachkategorie: Pädagogik: Theorie und Philosopie, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: GRIN Verlag, Länge: 210, Breite: 148, Höhe: 5, Gewicht: 90, Produktform: Kartoniert, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, eBook EAN: 9783638050111, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover,

Preis: 27.95 € | Versand*: 0 €
Examensarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Geschlechterstudien / Gender Studies, Note: Bestanden, Technische Universität Dortmund (Fachbereich Erziehungswissenschaft und Soziologie), Sprache: Deutsch, Abstract: Seit Anbeginn der Menschheit werden männliche und weibliche Urmuster von Generation zu Generation weiter gegeben. Diese Strukturen sind die in uns gespeicherten Erfahrungen unserer Vorfahren, die sehr hilfreich waren, ein Überleben in der Natur zu gewährleisten, als es noch keine Zivilisation gab. Heute, in der zivilisierten Welt voller Hightech und Hilfsmittel die zu einem normalen Lebensstandard dazugehören, entfernen sich die Menschen immer mehr von der Natur und den beschriebenen Mustern.

Intuition, Achtsamkeit, Mütterlichkeit, Respekt im Umgang mit der Natur, dass Schützen naturbedingter Ressourcen, im Einklang der Natur leben und ihren Zyklus verstehen¿. WERDEN, VERGEHEN, NEUBEGINN. Die Fähigkeit, andere Menschen zu achten und zu lieben, die Energien des Kosmos zu kennen und sie zu nutzen, das alles sind für mich gespeicherte, feministische Informationen, zu denen Frauen wieder ihren Zugang finden und für ihre selbst- bestimmte Lebensplanung einsetzen können.

Ich erhebe keinen Anspruch auf die Vollständigkeit der aufgezählten Muster, es gibt sicherlich noch unendlich viele, die dorthin gehören. Jedoch zur Klärung der Verständnisfrage, was ich unter dieser Thematik verstehe, ist es meiner Meinung nach ausreichend. In alten Mythen und Märchen sind archaische Muster enthalten, die entschlüsselt werden können und eine Botschaft für die heutige Zeit enthalten. Es gibt alte Höhlenzeichnungen, die auf matriarchale Muster in der Vergangenheit hinweisen und von Archäologen/innen zum Teil entschlüsselt wurden.

Eine hilfreiche Möglichkeit ist es auch, über Märchen, Mythen, Zeichnungen und Bilder einen Zugang zu unseren Urmustern zu bekommen so dass die Chance besteht, zu ihnen zurückzufinden. Jedoch haben sich viele Menschen weit davon entfernt, so dass vor das ¿Finden¿ erst einmal das ¿Suchen¿ gestellt werden muss. (Menow, Petra)
Examensarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Geschlechterstudien / Gender Studies, Note: Bestanden, Technische Universität Dortmund (Fachbereich Erziehungswissenschaft und Soziologie), Sprache: Deutsch, Abstract: Seit Anbeginn der Menschheit werden männliche und weibliche Urmuster von Generation zu Generation weiter gegeben. Diese Strukturen sind die in uns gespeicherten Erfahrungen unserer Vorfahren, die sehr hilfreich waren, ein Überleben in der Natur zu gewährleisten, als es noch keine Zivilisation gab. Heute, in der zivilisierten Welt voller Hightech und Hilfsmittel die zu einem normalen Lebensstandard dazugehören, entfernen sich die Menschen immer mehr von der Natur und den beschriebenen Mustern. Intuition, Achtsamkeit, Mütterlichkeit, Respekt im Umgang mit der Natur, dass Schützen naturbedingter Ressourcen, im Einklang der Natur leben und ihren Zyklus verstehen¿. WERDEN, VERGEHEN, NEUBEGINN. Die Fähigkeit, andere Menschen zu achten und zu lieben, die Energien des Kosmos zu kennen und sie zu nutzen, das alles sind für mich gespeicherte, feministische Informationen, zu denen Frauen wieder ihren Zugang finden und für ihre selbst- bestimmte Lebensplanung einsetzen können. Ich erhebe keinen Anspruch auf die Vollständigkeit der aufgezählten Muster, es gibt sicherlich noch unendlich viele, die dorthin gehören. Jedoch zur Klärung der Verständnisfrage, was ich unter dieser Thematik verstehe, ist es meiner Meinung nach ausreichend. In alten Mythen und Märchen sind archaische Muster enthalten, die entschlüsselt werden können und eine Botschaft für die heutige Zeit enthalten. Es gibt alte Höhlenzeichnungen, die auf matriarchale Muster in der Vergangenheit hinweisen und von Archäologen/innen zum Teil entschlüsselt wurden. Eine hilfreiche Möglichkeit ist es auch, über Märchen, Mythen, Zeichnungen und Bilder einen Zugang zu unseren Urmustern zu bekommen so dass die Chance besteht, zu ihnen zurückzufinden. Jedoch haben sich viele Menschen weit davon entfernt, so dass vor das ¿Finden¿ erst einmal das ¿Suchen¿ gestellt werden muss. (Menow, Petra)

Examensarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Geschlechterstudien / Gender Studies, Note: Bestanden, Technische Universität Dortmund (Fachbereich Erziehungswissenschaft und Soziologie), Sprache: Deutsch, Abstract: Seit Anbeginn der Menschheit werden männliche und weibliche Urmuster von Generation zu Generation weiter gegeben. Diese Strukturen sind die in uns gespeicherten Erfahrungen unserer Vorfahren, die sehr hilfreich waren, ein Überleben in der Natur zu gewährleisten, als es noch keine Zivilisation gab. Heute, in der zivilisierten Welt voller Hightech und Hilfsmittel die zu einem normalen Lebensstandard dazugehören, entfernen sich die Menschen immer mehr von der Natur und den beschriebenen Mustern. Intuition, Achtsamkeit, Mütterlichkeit, Respekt im Umgang mit der Natur, dass Schützen naturbedingter Ressourcen, im Einklang der Natur leben und ihren Zyklus verstehen¿. WERDEN, VERGEHEN, NEUBEGINN. Die Fähigkeit, andere Menschen zu achten und zu lieben, die Energien des Kosmos zu kennen und sie zu nutzen, das alles sind für mich gespeicherte, feministische Informationen, zu denen Frauen wieder ihren Zugang finden und für ihre selbst- bestimmte Lebensplanung einsetzen können. Ich erhebe keinen Anspruch auf die Vollständigkeit der aufgezählten Muster, es gibt sicherlich noch unendlich viele, die dorthin gehören. Jedoch zur Klärung der Verständnisfrage, was ich unter dieser Thematik verstehe, ist es meiner Meinung nach ausreichend. In alten Mythen und Märchen sind archaische Muster enthalten, die entschlüsselt werden können und eine Botschaft für die heutige Zeit enthalten. Es gibt alte Höhlenzeichnungen, die auf matriarchale Muster in der Vergangenheit hinweisen und von Archäologen/innen zum Teil entschlüsselt wurden. Eine hilfreiche Möglichkeit ist es auch, über Märchen, Mythen, Zeichnungen und Bilder einen Zugang zu unseren Urmustern zu bekommen so dass die Chance besteht, zu ihnen zurückzufinden. Jedoch haben sich viele Menschen weit davon entfernt, so dass vor das ¿Finden¿ erst einmal das ¿Suchen¿ gestellt werden muss. , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Auflage: 2. Auflage, Erscheinungsjahr: 20070723, Produktform: Kartoniert, Beilage: Paperback, Autoren: Menow, Petra, Auflage: 07002, Auflage/Ausgabe: 2. Auflage, Seitenzahl/Blattzahl: 48, Warengruppe: HC/Politikwissenschaft/Soziologie/Populäre Darst., Fachkategorie: Gender Studies: Gruppen, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: GRIN Verlag, Länge: 210, Breite: 148, Höhe: 4, Gewicht: 84, Produktform: Kartoniert, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, eBook EAN: 9783638206907, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover,

Preis: 27.95 € | Versand*: 0 €
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Politik - Region: Osteuropa, Note: 1,3, Technische Universität Chemnitz (Fachbereich Politikwissenschaft), Veranstaltung: Die neue EU und ihr Umfeld, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit einiger Zeit ¿bewegt¿ die Ukraine nicht nur sich selbst, sondern auch Scharen von Politikern und Journalisten weltweit, zum Jahreswechsel 2004/ 2005 besonders viele. Gründe dafür ließen sich vielfältig anführen. Der herausragendste ist sicherlich die Neuwahl des Präsidenten, die mit dem ersten Wahlgang im Oktober 2004 anstand. Die beiden aussichtsreichsten Bewerber für das höchste Amt in der Ukraine, Viktor Juschtschenko und Wiktor Janukowytsch, könnten unterschiedlicher nicht sein. Ersterer verkörpert den Wunsch nach einem demokratischen Neuanfang in großen Teilen der Bevölkerung und letzterer wird als Vertreter der ¿alten¿ Nomenklatur nicht von ungefähr als Protegé Moskaus und der ostukrainischen Oligarchen bezeichnet. Unabhängig von dieser Thematik stellt die Ukraine ein wichtiges Bindeglied zwischen Russland, der EU sowie westasiatischen und südosteuropäischen Staaten und Staatensystemen dar, ohne bereits selbst ihren Platz darin gefunden zu haben. 
Mit der vorliegenden Arbeit versucht der Autor sich der Frage zu nähern, ob ¿ und wenn ja ¿ warum die Ukraine sowohl für den Westen, hier repräsentiert durch die EU, als auch den Osten, vornehmlich verkörpert durch Russland, zu Beginn des 21. Jahrhunderts eine solch hohe Bedeutung auf unterschiedlichen Politikfeldern genießt. Weshalb ist einerseits die EU an einer weiterführenden Demokratisierung und wirtschaftlichen Modernisierung des südosteuropäischen Landes interessiert, Russland an einer engeren sicherheits- und wirtschafts-, ja nicht zuletzt allgemeinpolitischen (Ver-) Bindung mit der traditionell zum russischen Einflussbereich gehörenden Ukraine? Welchen Einfluss nehmen geografische Lage, wirtschaftliche und politische Verfasstheit, Ressourcen und externe Einflüsse auf die Beziehungen Russlands und der EU zur Ukraine? 

Inwiefern unterscheiden sich die Ziele westeuropäischer und russischer Politik in der Ukraine und welche Interessen verfolgen, welchen Strategien unterliegen sie? Welche Perspektiven bieten beide Einflussgruppen für die Ukraine hinsichtlich der Mehrung von wirtschaftlichem Wohlstand und demokratischer Selbstbestimmung? Wie verhielt sich demgegenüber die ukrainische Regierung bisher und welche Perspektiven könnte die neue unter Ministerpräsidentin Julia Timoschenko eröffnen? 

Darauf und auf weitere sich aus dem Kontext ergebende Fragen versucht die Arbeit Antworten zu geben, ohne dabei den Anspruch auf Vollständigkeit und endgültige Bewertung zu erheben. (Kunze, Michael)
Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Politik - Region: Osteuropa, Note: 1,3, Technische Universität Chemnitz (Fachbereich Politikwissenschaft), Veranstaltung: Die neue EU und ihr Umfeld, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit einiger Zeit ¿bewegt¿ die Ukraine nicht nur sich selbst, sondern auch Scharen von Politikern und Journalisten weltweit, zum Jahreswechsel 2004/ 2005 besonders viele. Gründe dafür ließen sich vielfältig anführen. Der herausragendste ist sicherlich die Neuwahl des Präsidenten, die mit dem ersten Wahlgang im Oktober 2004 anstand. Die beiden aussichtsreichsten Bewerber für das höchste Amt in der Ukraine, Viktor Juschtschenko und Wiktor Janukowytsch, könnten unterschiedlicher nicht sein. Ersterer verkörpert den Wunsch nach einem demokratischen Neuanfang in großen Teilen der Bevölkerung und letzterer wird als Vertreter der ¿alten¿ Nomenklatur nicht von ungefähr als Protegé Moskaus und der ostukrainischen Oligarchen bezeichnet. Unabhängig von dieser Thematik stellt die Ukraine ein wichtiges Bindeglied zwischen Russland, der EU sowie westasiatischen und südosteuropäischen Staaten und Staatensystemen dar, ohne bereits selbst ihren Platz darin gefunden zu haben. Mit der vorliegenden Arbeit versucht der Autor sich der Frage zu nähern, ob ¿ und wenn ja ¿ warum die Ukraine sowohl für den Westen, hier repräsentiert durch die EU, als auch den Osten, vornehmlich verkörpert durch Russland, zu Beginn des 21. Jahrhunderts eine solch hohe Bedeutung auf unterschiedlichen Politikfeldern genießt. Weshalb ist einerseits die EU an einer weiterführenden Demokratisierung und wirtschaftlichen Modernisierung des südosteuropäischen Landes interessiert, Russland an einer engeren sicherheits- und wirtschafts-, ja nicht zuletzt allgemeinpolitischen (Ver-) Bindung mit der traditionell zum russischen Einflussbereich gehörenden Ukraine? Welchen Einfluss nehmen geografische Lage, wirtschaftliche und politische Verfasstheit, Ressourcen und externe Einflüsse auf die Beziehungen Russlands und der EU zur Ukraine? Inwiefern unterscheiden sich die Ziele westeuropäischer und russischer Politik in der Ukraine und welche Interessen verfolgen, welchen Strategien unterliegen sie? Welche Perspektiven bieten beide Einflussgruppen für die Ukraine hinsichtlich der Mehrung von wirtschaftlichem Wohlstand und demokratischer Selbstbestimmung? Wie verhielt sich demgegenüber die ukrainische Regierung bisher und welche Perspektiven könnte die neue unter Ministerpräsidentin Julia Timoschenko eröffnen? Darauf und auf weitere sich aus dem Kontext ergebende Fragen versucht die Arbeit Antworten zu geben, ohne dabei den Anspruch auf Vollständigkeit und endgültige Bewertung zu erheben. (Kunze, Michael)

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Politik - Region: Osteuropa, Note: 1,3, Technische Universität Chemnitz (Fachbereich Politikwissenschaft), Veranstaltung: Die neue EU und ihr Umfeld, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit einiger Zeit ¿bewegt¿ die Ukraine nicht nur sich selbst, sondern auch Scharen von Politikern und Journalisten weltweit, zum Jahreswechsel 2004/ 2005 besonders viele. Gründe dafür ließen sich vielfältig anführen. Der herausragendste ist sicherlich die Neuwahl des Präsidenten, die mit dem ersten Wahlgang im Oktober 2004 anstand. Die beiden aussichtsreichsten Bewerber für das höchste Amt in der Ukraine, Viktor Juschtschenko und Wiktor Janukowytsch, könnten unterschiedlicher nicht sein. Ersterer verkörpert den Wunsch nach einem demokratischen Neuanfang in großen Teilen der Bevölkerung und letzterer wird als Vertreter der ¿alten¿ Nomenklatur nicht von ungefähr als Protegé Moskaus und der ostukrainischen Oligarchen bezeichnet. Unabhängig von dieser Thematik stellt die Ukraine ein wichtiges Bindeglied zwischen Russland, der EU sowie westasiatischen und südosteuropäischen Staaten und Staatensystemen dar, ohne bereits selbst ihren Platz darin gefunden zu haben. Mit der vorliegenden Arbeit versucht der Autor sich der Frage zu nähern, ob ¿ und wenn ja ¿ warum die Ukraine sowohl für den Westen, hier repräsentiert durch die EU, als auch den Osten, vornehmlich verkörpert durch Russland, zu Beginn des 21. Jahrhunderts eine solch hohe Bedeutung auf unterschiedlichen Politikfeldern genießt. Weshalb ist einerseits die EU an einer weiterführenden Demokratisierung und wirtschaftlichen Modernisierung des südosteuropäischen Landes interessiert, Russland an einer engeren sicherheits- und wirtschafts-, ja nicht zuletzt allgemeinpolitischen (Ver-) Bindung mit der traditionell zum russischen Einflussbereich gehörenden Ukraine? Welchen Einfluss nehmen geografische Lage, wirtschaftliche und politische Verfasstheit, Ressourcen und externe Einflüsse auf die Beziehungen Russlands und der EU zur Ukraine? Inwiefern unterscheiden sich die Ziele westeuropäischer und russischer Politik in der Ukraine und welche Interessen verfolgen, welchen Strategien unterliegen sie? Welche Perspektiven bieten beide Einflussgruppen für die Ukraine hinsichtlich der Mehrung von wirtschaftlichem Wohlstand und demokratischer Selbstbestimmung? Wie verhielt sich demgegenüber die ukrainische Regierung bisher und welche Perspektiven könnte die neue unter Ministerpräsidentin Julia Timoschenko eröffnen? Darauf und auf weitere sich aus dem Kontext ergebende Fragen versucht die Arbeit Antworten zu geben, ohne dabei den Anspruch auf Vollständigkeit und endgültige Bewertung zu erheben. , Einflüsse und Interessenlagen Russlands und der Europäischen Union vor dem Hintergrund der historischen Entwicklung seit 1994/ 1999 , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Auflage: 2. Auflage, Erscheinungsjahr: 20070913, Produktform: Kartoniert, Beilage: Paperback, Autoren: Kunze, Michael, Auflage: 07002, Auflage/Ausgabe: 2. Auflage, Seitenzahl/Blattzahl: 52, Keyword: Umfeld, Warengruppe: HC/Politikwissenschaft, Fachkategorie: Diplomatie, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: GRIN Verlag, Länge: 210, Breite: 148, Höhe: 5, Gewicht: 90, Produktform: Kartoniert, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, eBook EAN: 9783638800464, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover,

Preis: 27.95 € | Versand*: 0 €

Wie kann man Vollständigkeit nachweisen?

Um Vollständigkeit nachzuweisen, muss gezeigt werden, dass alle relevanten Aspekte oder Elemente eines bestimmten Sachverhalts ode...

Um Vollständigkeit nachzuweisen, muss gezeigt werden, dass alle relevanten Aspekte oder Elemente eines bestimmten Sachverhalts oder einer bestimmten Fragestellung berücksichtigt wurden. Dies kann durch eine umfassende und systematische Untersuchung aller relevanten Informationen, Daten oder Fakten erreicht werden. Ein Nachweis der Vollständigkeit kann auch durch den Vergleich mit anderen ähnlichen Studien, Analysen oder Forschungen erbracht werden, um sicherzustellen, dass keine wichtigen Aspekte übersehen wurden.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was ist die Vollständigkeit der Analysis?

Die Vollständigkeit der Analysis bezieht sich auf die Tatsache, dass in der Analysis alle mathematischen Aussagen bewiesen werden...

Die Vollständigkeit der Analysis bezieht sich auf die Tatsache, dass in der Analysis alle mathematischen Aussagen bewiesen werden können. Das bedeutet, dass es für jede wahre mathematische Aussage in der Analysis einen Beweis gibt. Dieser Beweis kann auf den Grundlagen der Analysis, wie den Axiomen und Definitionen, aufbauen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie überprüfe ich die Vollständigkeit einer Excel-Spalte?

Um die Vollständigkeit einer Excel-Spalte zu überprüfen, kannst du die Funktion "ZÄHLENWENN" verwenden. Du kannst diese Funktion v...

Um die Vollständigkeit einer Excel-Spalte zu überprüfen, kannst du die Funktion "ZÄHLENWENN" verwenden. Du kannst diese Funktion verwenden, um zu zählen, wie viele Zellen in der Spalte einen Wert enthalten. Wenn die Anzahl der gezählten Zellen mit der Gesamtzahl der Zellen in der Spalte übereinstimmt, ist die Spalte vollständig. Du kannst auch die Bedingte Formatierung verwenden, um leere Zellen in der Spalte farblich hervorzuheben und so schnell festzustellen, ob es leere Zellen gibt.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie kann die Vollständigkeit einer Reaktion überprüft werden?

Die Vollständigkeit einer Reaktion kann auf verschiedene Weisen überprüft werden. Eine Möglichkeit ist die Analyse der Reaktionsmi...

Die Vollständigkeit einer Reaktion kann auf verschiedene Weisen überprüft werden. Eine Möglichkeit ist die Analyse der Reaktionsmischung mittels chromatographischer oder spektroskopischer Methoden, um sicherzustellen, dass alle Ausgangsstoffe vollständig umgesetzt wurden. Eine andere Methode ist die Bestimmung des Reaktionsumsatzes, indem man die Menge an Ausgangsstoffen vor und nach der Reaktion misst. Eine vollständige Reaktion würde zu einem Umsatz von 100% führen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was ist die Beziehung zwischen Totalität und Vollständigkeit?

Totalität bezieht sich auf die Gesamtheit oder das Ganze einer Sache, während Vollständigkeit darauf hinweist, dass nichts fehlt o...

Totalität bezieht sich auf die Gesamtheit oder das Ganze einer Sache, während Vollständigkeit darauf hinweist, dass nichts fehlt oder ausgelassen wurde. In gewisser Weise können sie als Synonyme betrachtet werden, da beide darauf hindeuten, dass nichts ausgelassen oder ausgeschlossen wurde. Allerdings kann Vollständigkeit auch auf eine detailliertere Ebene verweisen, während Totalität eher auf eine allgemeine Gesamtheit hinweist.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was bedeutet dieser Satz? Der Vollständigkeit halber möchten wir hinzufügen, dass...

Mit dem Satz "Der Vollständigkeit halber möchten wir hinzufügen, dass..." wird ausgedrückt, dass noch eine zusätzliche Information...

Mit dem Satz "Der Vollständigkeit halber möchten wir hinzufügen, dass..." wird ausgedrückt, dass noch eine zusätzliche Information oder ein weiterer Aspekt erwähnt werden soll, um alle relevanten Informationen zu liefern oder um eine Aussage abzurunden. Es zeigt an, dass etwas nicht vergessen oder ausgelassen werden soll.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie kann man das Dilemma der Vollständigkeit bei der Abiturzusammenfassung bewältigen?

Um das Dilemma der Vollständigkeit bei der Abiturzusammenfassung zu bewältigen, ist es wichtig, sich auf die wichtigsten Informati...

Um das Dilemma der Vollständigkeit bei der Abiturzusammenfassung zu bewältigen, ist es wichtig, sich auf die wichtigsten Informationen und Konzepte zu konzentrieren und unwichtige Details auszulassen. Es kann hilfreich sein, sich auf die Hauptthemen und -argumente zu konzentrieren und diese klar und präzise darzustellen. Zudem sollte man sicherstellen, dass die Zusammenfassung den Kern des Themas erfasst und die wichtigsten Punkte abdeckt, ohne dabei zu sehr ins Detail zu gehen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie kann die Vollständigkeit von Daten in Bezug auf Datenschutz und Sicherheit gewährleistet werden?

Die Vollständigkeit von Daten in Bezug auf Datenschutz und Sicherheit kann gewährleistet werden, indem klare Richtlinien und Verfa...

Die Vollständigkeit von Daten in Bezug auf Datenschutz und Sicherheit kann gewährleistet werden, indem klare Richtlinien und Verfahren für die Datenerfassung, -speicherung und -verarbeitung festgelegt werden. Zudem ist es wichtig, regelmäßige Überprüfungen und Audits durchzuführen, um sicherzustellen, dass die Daten vollständig und korrekt sind. Die Implementierung von Zugriffsbeschränkungen und Verschlüsselungstechnologien kann auch dazu beitragen, die Vollständigkeit und Sicherheit der Daten zu gewährleisten. Schließlich ist die Schulung und Sensibilisierung der Mitarbeiter für Datenschutzbestimmungen und Sicherheitspraktiken entscheidend, um die Integrität der Daten zu gewährleisten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie kann die Vollständigkeit von Daten in Bezug auf Datenschutz und Datensicherheit gewährleistet werden?

Die Vollständigkeit von Daten in Bezug auf Datenschutz und Datensicherheit kann gewährleistet werden, indem klare Richtlinien und...

Die Vollständigkeit von Daten in Bezug auf Datenschutz und Datensicherheit kann gewährleistet werden, indem klare Richtlinien und Verfahren für die Erfassung, Speicherung und Verarbeitung von Daten festgelegt werden. Zudem ist es wichtig, regelmäßige Überprüfungen und Audits durchzuführen, um sicherzustellen, dass die Daten vollständig und korrekt sind. Die Implementierung von Zugriffskontrollen und Verschlüsselungstechnologien kann auch dazu beitragen, die Vollständigkeit von Daten zu gewährleisten und unbefugten Zugriff zu verhindern. Schließlich ist die Schulung und Sensibilisierung der Mitarbeiter für Datenschutz- und Datensicherheitsrichtlinien entscheidend, um die Vollständigkeit der Daten zu gewährleisten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Welche abstrakten mathematischen Konstruktionen können verwendet werden, um die Konsistenz und Vollständigkeit axiomatischer Systeme zu untersuchen?

Um die Konsistenz und Vollständigkeit axiomatischer Systeme zu untersuchen, können verschiedene abstrakte mathematische Konstrukti...

Um die Konsistenz und Vollständigkeit axiomatischer Systeme zu untersuchen, können verschiedene abstrakte mathematische Konstruktionen verwendet werden. Eine Möglichkeit ist die Verwendung von Modellen, bei denen die Axiome des Systems erfüllt sind. Wenn ein Modell gefunden werden kann, das alle Axiome erfüllt, ist das System konsistent. Um die Vollständigkeit zu überprüfen, kann die Methode der Semantik verwendet werden, bei der die Bedeutung der Aussagen im System analysiert wird. Eine andere Möglichkeit ist die Verwendung von Beweistechniken wie dem Beweis durch Widerspruch oder dem Beweis durch Induktion, um die Konsistenz und Vollständigkeit zu zeigen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie können Auslassungen in wissenschaftlichen Arbeiten vermieden werden, um die Genauigkeit und Vollständigkeit der Forschungsergebnisse zu gewährleisten?

Um Auslassungen in wissenschaftlichen Arbeiten zu vermeiden, ist es wichtig, alle relevanten Quellen sorgfältig zu recherchieren u...

Um Auslassungen in wissenschaftlichen Arbeiten zu vermeiden, ist es wichtig, alle relevanten Quellen sorgfältig zu recherchieren und zu zitieren. Zudem sollten alle Daten und Fakten gründlich überprüft und auf ihre Richtigkeit hin überprüft werden. Es ist ratsam, alle Schritte des Forschungsprozesses detailliert zu dokumentieren, um eine vollständige Nachvollziehbarkeit zu gewährleisten. Schließlich ist es wichtig, die Arbeit von Kollegen und Experten kritisch zu überprüfen, um mögliche Auslassungen zu identifizieren und zu korrigieren.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie kann die Vollständigkeit von Daten in verschiedenen Bereichen wie Wissenschaft, Technologie, Wirtschaft und Bildung gewährleistet werden?

Die Vollständigkeit von Daten in verschiedenen Bereichen kann durch die Implementierung strenger Qualitätskontrollen und -standard...

Die Vollständigkeit von Daten in verschiedenen Bereichen kann durch die Implementierung strenger Qualitätskontrollen und -standards sichergestellt werden. Dies umfasst die regelmäßige Überprüfung und Aktualisierung von Daten sowie die Verwendung zuverlässiger Quellen. Darüber hinaus ist die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Organisationen und Institutionen wichtig, um Daten zu teilen und zu validieren. Die Nutzung von Technologien wie künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen kann auch dazu beitragen, die Vollständigkeit von Daten zu verbessern, indem sie bei der Identifizierung von Lücken und Inkonsistenzen unterstützen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und ggf. zuzüglich Versandkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass es im Einzelfall zu Abweichungen kommen kann.